Lost Place

Eine Unterführung in Hamburg-Harburg: Mich hat die trostlose Melancholie dieses Ortes und das Lied der Vergangenheit, das von besseren Zeiten erzählt, sehr berührt an diesem „verlorenen Platz“.

1 Kommentar

  1. Klaus

    seltsam… auch mich faszinieren solche Orte. Zeichen vergangener Zeiten, vielleicht nur vor Stunden, vielleicht vor Jahren. Es ist wie wenn man Fossilien findet. Man stellt sich das Leben wieder im Geiste zusammen und ist entsetzt von der Wirklichkeit oder dem Fantastischen.
    Alltag ist Wirklichkeit. Die Wirklichkeit – Realität – ist nicht geschminkt – das Leben zeichnet sie und macht sie lebendig in eigener Ästhetik.
    Gut getroffen!
    Gruß!
    Klaus

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.