Blattlandkarten

Beim Fotografieren entdeckt: Blattstrukturen wirken ein bisschen wie Luftaufnahmen von Landschaften.

3 Kommentare

  1. Klaus

    super Bilder!

    Hab´ich gleich als Anregung für eigene Bilder genommen.

    Danke!

    Klaus

  2. ilse

    Diese Fotos sind phantastisch !
    ich gehe sofort Blätter sammeln und werde veruchen, auch solche Bilder zu machen. Danke für die Fotos und für die Anregung !
    LG Ilse

  3. hallo liebe Tanja,
    das Wort Blattlandkarten finde ich genial. Mikrokosmos wie Makrokosmos….Form follows funktion….wir haben Hauptverkehrsadern, auf denen Güter (Nährstoffe) transportiert werden….je schneller und geballter das Transportvolumen, je direkter die Linienführung, je langsamer und geringer der Durchfluss, je feiner verästelt wird das System bis hin zu den Wohnstraßen. Dabei gibt es unterschiedliche Blatt-Baum-Charaktere. Welche, deren Nährstoffströme wie ein fortwährendes Fließen eines vielarmigen Wasserlaufes erscheinen (Donaudelta) und welche, bei denen man denkt, die Bewegung kommt fast zum Erliegen. Und dann die Wunden, die Ereignisse, eine Larve nistet sich zwischen die Blatthäute, die „Durchschüsse“, beim Anblick spüre ich wie Schmerzen….hab Dank für die schönen Betrachtungen!
    Gisela

Schreib eine Antwort an Gisela Fanck Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.