Vergänglich

Jun 23, 2014 von

Neulich stieß ich auf einen Artikel über Andres Amador, der ein Künstler der besonderen Art ist: Er zeichnet wundervolle Gemälde in den Sandstrand. Zum Teil riesig große Bilder, deren Lebenszeit begrenzt ist – schon mit der nächsten Flut holt sich das Wasser die Kunst und verwäscht sie zu nichts.

Ich bewundere die Bereitschaft, so viel Mühe, Arbeit und Liebe in etwas so Kurzlebiges zu investieren, festhaltbar nur durch Fotos.

Mehr von Andres Amador, z.B. einige schöne Fotoserien, finden Sie auf seiner Website.

 

 

 

Verwandte Artikel

Tags

Share

2 Kommentare

  1. Antje

    Liebe Tanja,

    deine Seite sprüht so vor Lebenslust und Schaffenskraft, dass es mir schwer fällt nachzuvollziehen, wie dein Leben mal ein Scherbenhaufen gewesen sein soll. Besonders bei all den Dingen, die dir Freude machen (Malen, Fotografieren, Schreiben…, die dir gut tun. Was hat dich maßgeblich gestärkt? Achtsamkeit ist ein so nach Entspannung klingendes Wort. Wie kann ich mir deinen Scherbenhaufen besser vorstellen?
    Nach Verlassen werden durch meinen Partner bin ich in eine schwere Depression gerutscht. Nehme Antidepressiva, mache Therapie. Ich fühle derzeit nur noch Leere, und bin verzweifelt, wie ich meinen Job halten soll (Existenzängste). Brauche Mut machendes. Bin durch Zufall auf deiner Seite gelandet – und staune nicht schlecht.
    Liebe Grüße
    Antje

    • Tania

      Liebe Antje,

      ich freue mich, dass Du zu mir gefunden hast, auch wenn der Anlass natürlich nicht schön ist.

      Mut machendes… – für mich war immer die Frage entscheidend, wofür es gut sein kann, was mir passiert, also was es mit mir zu tun hat, was ich lernen und ändern soll. Krisen erleben wir alle, denke ich, die Frage ist vielleicht die, was wir aus ihnen machen. Meine Krise hat mich zu mir selbst geführt und dafür bin ich heute sehr dankbar. Ich möchte Dir Mut machen, Dich selbst zu entdecken und zu lernen, gut für DICH zu sorgen. Das ist eine ganz entscheidende Kraftquelle, aus meiner Sicht.

      Ganz herzlich,
      Tania

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.