Körper-Kunst

Okt 14, 2013 von

Mal wieder ein inspirierender Linktipp, denn die Arbeit dieses Foto-Künstlers hat mich wirklich begeistert: Johannes Stötter macht Kunst mit Körpern und das z.T. verzaubernd, z.T. verstörend und immer faszinierend.

Ein Besuch seiner Galerie lohnt!

Verwandte Artikel

Tags

Share

14 Kommentare

  1. Marion

    Faszinierend, gefällt mir!
    Danke Tania für den Tipp!
    Herzliche Grüße!
    Marion

  2. Heidi

    Ich habe nun gerade verzaubernde Dinge mit meinem Körper erlebt, die ich jetzt angeregt durch diese tollen Fotos einfach mal erzählen will: Ich bin ja nun nicht mehr in dem Alter, wo man Größe 36 trägt, und die Fettpölsterchen lassen sich einfach nicht mehr verheimlichen – und das ist ein Prozess, bis man sich -wenn überhaupt- damit anfreunden kann. Mit diesen Auseinandersetzungen hatte ich auch mächtig zu tun, vor allem wenn ich mich dann nackt vor dem Spiegel sah! Dann hatte ich mal die Idee, mich nackt zu fotografieren – nicht die ganze Heidi, sondern nur zwischen Busen, Bauch und dem behaarten Dreieck – also meine „Dreifaltigkeit“. Und als ich diese Fotos anschaute, war ich so etwas von begeistert von dieser Schönheit der Rundungen meines Körpers, ich konnte mich nicht satt sehen, und ich war sofort versöhnt mit mir und meinem alternden Körper. Ich habe das auch schon vielen Freundinnen erzählt, denn ich denke, viele Frauen haben da ähnliche Probleme mit ihrem Körper. Und jetzt bin ich auf der Suche nach einer Fotografin/evtl. auch Fotografen, der/die dieses Thema etwas ausbauen kann – es sollte natürlich nichts mit Sex zu tun haben. Ich dachte für mich, dass ich das vielen Frauen mitteilen möchte und mit diesen Versöhnungsgeschichten anstecken will. Noch passiert das alles so im heimlichen Kämmerlein, aber ich habe den Wunsch, diese Erfahrungen in die Welt der sich schämenden Frauen hinauszutragen. Vielleicht hat ja auch von den Kommentar-Lesenden jemand eine Idee oder Vorschläge, wie man mit so einer Geschichte umgeht. Ich würde mich freuen, wenn sich mehr Frauen damit auseinander setzen könnten. Ich möchte die Männer nicht ausschließen, sie haben vielleicht auch ähnliche Probleme, aber ich kann mich als Frau eben nur mit dem weiblichen Körper identifizieren. Bin gespannt…. Heidi

    • Cornelia

      Werte Heidi!
      Das ist ja großartig, dass du hier deine Versöhnungsgeschichte beschrieben hast. Denn ich hardere seit einiger Zeit mit ähnlichen Gedanken (Enthüllt und frisch verliebt) und der Idee, daraus ein Projekt zu machen, das Wellen schlägt. Bislang ist es dem „Warten“ zum Opfer geworden. Da passt Tanias Newsletter von heute so wunderbar.

      Mein Kopf sprudelt sogleich! Ganz grob denke ich daran, Frauen unterschiedlicher Herkunft und Alters für das Thema zu begeistern (was nicht schwer sein wird im richtigen Rahmen), eine Fotografin zu finden, die mitmacht (ich habe eine im Kopf) und z. B. ein schönes (e)Book zu produzieren.

      Es stellt sich die Frage nach der Finanzierung eines solchen Projektes. Auch dazu kommen mir spontan Ideen… .

      Wir könnten uns dazu austauschen und schauen, ob wir es ernst meinen:-). Ich wohne im Lüneburger Speckgürtel. Du?

      Sei herzlich gegrüßt,
      Cornelia

  3. Sonja

    Liebe Cornelia, liebe Heidi..

    bitte haltet mich auf dem laufenden, was Euer Projekt betrifft.
    Es interessiert mich sehr, bin ich doch auch eine Betroffene.

    Dir lieb Tania herzlichen Dank für die Anregung.

  4. Heidi

    liebe Cornelia,

    ja wunderbar – ich bin begeistert!!! Ich wohne allerdings im Süden von Deutschland, in Stuttgart, aber vielleicht kriegen wir da auch etwas hin, wo die Entfernung erst mal nicht so „ins Gewicht“ fällt. Ich weiß natürlich, dass nackte Körper von reifen bzw. alten Frauen eine große Macht haben, und ich bin schon lange auch am überlegen, wie diese Macht einsetzbar ist, im positiven, also weiblichen Sinne. Für Projekte in dieser Richtung, auch solche die Wellen schlagen, bin ich immer (nein meistens) zu haben. Deine Überlegungen gefallen mir gut, da könnten wir doch bestimmt etwas draus machen. Und wenn Du eine Fotografin kennst, mit der wir so etwas machen könnten… Ich bin eher etwas mit Worten begabt und könnte mir vielleicht Texte dazu einfallen lassen.
    Lass uns mal hören, was noch kommt, und dann würde mich auch interessieren, was Tanja dazu meint. Und dann müssten wir einen Weg finden, wie wir uns dazu weiterhin austauschen könnten.
    Ich bin jetzt ganz aufgeregt……. und schicke ganz liebe Grüße auf den Weg von Süden nach Norden – Heidi

    • Inge

      Hallo Heidi und Cornelia
      finde ich echt super, daß ihr sowas auf die Beine stellen wollt !! Ich wohne noch weiter im Süden (Schweizer Grenze auf deutscher SEite) und kenne eine Fotografin, die ich mir dafür vorstellen könnte. Wenn ihr Interesse habt würde ich euch diese gerne vermitteln…
      Dir liebe Tania herzlich Dank für den tollen Link. Klasse die Bilder !!!
      Herzlich
      Inge

  5. Tania

    Wow,

    ich bin gerade mal wieder begeistert von den Antworten des Lebens 😀 Tatsächlich denke ich nämlich schon länger über genau so etwas nach: einen kleinen Workshop zum Thema „Selbst-Fotografie“.

    Denn ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass man sich selbst durch Fotos anders sehen lernt. Das ist ein ganz wundervoller Prozess, bereichernd, versöhnlich und im wahrsten Sinne des Wortes die Augen öffnend.

    Ich bastele also genau daran und werde im Frühjahr dazu konkrete Möglichkeiten bei mir geschaffen haben, um so etwas auszuprobieren.

    Ihr seid schon jetzt herzlich eingeladen!
    Tania

  6. Heidi

    liebe Cornelia, liebe Sonja, liebe Inge, liebe Tanja,

    ich finde es sehr spannend, was da jetzt brodelt. Ich habe jetzt gehört, dass es da einige Ideen gibt, wie wir zu Fotografinnen kommen, und was wir alles anstellen könnten. Tanja, Du schreibst jetzt, dass Du schon ähnliche Gedanken hattest und planst, da ein Projekt zu machen. Heißt das jetzt, dass wir da nichts anderes machen können oder dürfen, sondern warten müssen bis zum Frühjahr?

    Ich würde mich gerne näher mit den andern austauschen, was haben wir da für Möglichkeiten? Wie sieht das mit Adress- oder E-mail-Austausch aus?

    Ich wünsche Euch eine gute, traumvolle Nacht – Heidi

    • Tania

      Ach, um Himmels Willen, natürlich könnt Ihr was machen! Ich wollte keine Ansprüche erheben (worauf auch?), sondern nur mitteilen, dass ich selbst schon Gedanken bzw. Erfahrungen in dieser Richtung habe 😀

      Macht mal los!

      Ganz herzlich,
      Tania

  7. Heidi

    Hallo Tanja,

    ja gut – hätte mich ja auch gewundert.

    Ich finde es auf jeden Fall wunderschön zu sehen, dass dieses Thema nicht blöd ist, sondern dass sich damit wohl viele Frauen auseinandersetzen. Und ich denke, auch wenn sich jetzt viele vielleicht nicht dazu äußern wollen, weil das vielleicht für sie mit Scham besetzt ist, läßt es vielleicht doch aufhorchen, Mut machen, und anstecken.

    Für mich ist jetzt die Bitte an Dich Tanja, (wenn Sonja und Cornelia einverstanden sind) die E-mails von uns 3 herauszugeben. Kannst Du das regeln? Das wäre sehr nett.

    Ich danke und grüße herzlich – Heidi

  8. Heidi

    Tja, das war’s dann wohl – kein Mumm mehr? – oder wie soll ich das Schweigen verstehen? ……schade

    trotzdem liebe Grüße in die Runde – Heidi

  9. Heidi

    Liebe Tanja,
    ja, so kann’s gehen! Ich finde es schade, so viel Euphorie, und dann Schweigen -wie kann das sein? Es wundert mich schon, dass da kein Wort mehr kommt.
    Nun, es ist wie es ist – ich habe mich schon allein auf den Weg gemacht. Was ich einfach schön finde, in den Fotos auch dieses starke Mütterliche darin zu sehen, was mir auch ganz viel Kraft gibt, die ich übrigens gerade ganz dringend brauche. So habe ich einiges zu arbeiten, bzw. zu bearbeiten.

    danke Tanja, dass zu gerne Vermittlerin gewesen wärst – und liebe Grüße von Heidi

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Personenbezogene Daten werden zum Beispiel bei den Kommentaren gespeichert. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen