Umarmung

Jul 9, 2013 von

In deiner Umarmung
lass ich mich in Wolkenberge sinken,
rosa, dort am blauen Himmel.

In deiner Umarmung
regnet es Lindenblüten
auf meine seufzende Seele.

In deiner Umarmung
stoppt die Zeit für den Moment
und schenkt mir die Intensität des Jetzt.

Tania Konnerth

Verwandte Artikel

Tags

Share

4 Kommentare

  1. monika.geitner@ live.de

    Immer wieder -„ob wir der Liebe Landschaft auch kennen“ Rilke
    Visionen Eros entzünden
    der Bilder magisches Sein
    Göttliches will Dich finden
    erst im Verzicht wird es Dein

    Umarmend erlischt das Feuer
    Flamme vergeblich gebrannt
    Schönheit der Stunde als Feier
    Augenblicksfunke gebannt

    Untergehende Sonne erhebt ES
    Lust streift kühl an den Tod
    im Schweigen verweht ES
    auf Deinen Wangen noch einmal das Rot

    Und wenn es das wäre, das Ende
    unwissend, wissend, wir lachen uns zu
    reichen uns schweigend die Hände
    mit Traurigkeit füllt sich das Dunkel, das DU

    der dunklen Melodie mehr Tribut gezollt. Herzlichst Monika

  2. Heidi

    Zum Thema „Umarmung“ gibt es natürlich viele schöne Erinnerungen und Geschichten. Und mir fällt dazu aber immer zuerst eine erlebte Geschichte ein, die ich jetzt erzählen will: Es war vor ein paar Jahren an einem kalten Samstag Vormittag im Advent, und ich war auf dem Weg zum Einkaufen, als mich 2 „betrunkene Penner“ ansprachen, und Geld von mir wollten. Ich wollte einfach weitergehen, da sagte der eine zu mir: „Sie sehen aber auch nicht gerade rosig aus, geht es ihnen nicht gut?“ Er hatte den Nagel auf den Kopf getroffen, mir ging es in dieser Zeit wirklich nicht gut. Da stand ich vor diesem ungewaschenen nach Alkohol stinkenden Menschen, wir schauten uns an – er hatte mich erkannt – und ich ging auf ihn zu und nahm ihn in den Arm. Da standen wir zwei eng umschlungen und heulten Rotz und Wasser. Und die äußeren Umstände spielten keine Rolle. Als wir uns wieder beruhigt hatten, standen wir noch lange bei einander und erzählten uns von einander. Ich hörte seine Lebensgeschichte, und ich erzählte ihm von mir. Und dann gingen wir wieder auseinander – berührt und gestärkt – und dass ich danach nach Alkohol gestunken habe, war gut so! Das war in diesem Jahr meine schönste Weihnachtsgeschichte.

    Ich wünsche Euch viele „ungewöhnliche“ Umarmungen – Heidi

    • petra

      Liebe Heidi!
      Deine Geschichte hat mich sehr berührt. Ich nenne sie für mich :“ Die Geschichte der echten Mitmenschlichkeit!“ Das war ein aufwühlendes und bereicherndes Geben und Nehmen,gell?
      Dankeschön Heidi,
      Petra

    • Nele

      Liebe Heidi,
      auch mich hat deine Geschichte sehr berührt. Manchmal ist es gut mit offenen Augen durchs Leben zu gehen und das ist gut so.
      Es ist wirklich eine schöne Umarm-Geschichte.
      herzliche Umarmung auch für Dich, Nele.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Personenbezogene Daten werden zum Beispiel bei den Kommentaren gespeichert. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen