Sonnenkuss

Jun 29, 2013 von

In einen Sonnenstrahl
gewickelt
sende ich dir
einen Kuss
auf den Flügeln der Schwalben

und horch,
wie sie singen –
sie singen von meinem Lachen
und meiner Lust
und uns.

Tania Konnerth

Verwandte Artikel

Tags

Share

6 Kommentare

  1. Danke Tania!
    Mit Herz & Segen!
    M.M.

  2. Danke Tania für Deine „Sonnenkuss“, der mir gerne entgegenflog…!
    Als kleine Antwort ein paar Gedanken zu:
    Gedanken zu Zeit und Sein.

    Es lohnt sich zu leben… und zu lernen!

    Das Leben wartet nicht.
    Wo immer du bist, die Zeit läuft weiter.
    Was gewesen ist, ist gewesen…
    Was war, ist vergangen!

    Das Leben steht nicht still;
    Wir sind ewige Reisende auf seinen Pfaden.

    Es scheint als seien wir ewige Passagiere;
    Die Wahrheit ist: wir sind zeitlich und vergänglich.
    Und wir sind ewig in der Bewegung des Seins,
    Welches weiterzieht.

    Die Natur, alles ist vorübergehend, vergänglich!
    Das charakteristische Zeichen des Existenziellen
    Ist seine Unbeständigkeit.

    Die Dinge ändern sich…
    Situationen und Personen kommen und gehen
    In unserem Leben, im Tätigkeitsfeld unseres Daseins.
    So ist das Leben!

    Es gibt eine Zeitqualität für alles:
    Für den Morgen, den Mittag und den Abend.
    In gleicher Weise gibt es die Zeit
    Zum säen und zum ernten;
    So ist es auch mit dem Leben:
    Man wird geboren, lebt und stirbt,
    Wird wieder geboren und so weiter…

    Alles vergeht!

    Was aber bleibt ist die Erfahrung des Lebens
    im Raum unseres Bewusstseins, welche wir
    mit auf die Reise in die Ewigkeit nehmen.

    Unsere Fehler und leidvollen Erfahrungen vergehen auch!
    Im Fluss des Lebens heilt, was uns belastet
    Und löst sich schließlich im ewigen Kreislauf
    des lebendigen Seins.

    Die Überraschungen des Lebens,
    Die Guten und die Schlechten,
    Die Dramen die wir erlebt haben,
    die Worte die uns verletzt haben,
    Alles löst sich – so wir es zulassen.

    Ja, wenn wir es zulassen,
    Wird die Zeit alles heilen,
    Und das Leben wird weitergehen!

    Jene alten Ressentiments,
    Jene bitteren Gefühle,
    Welche von Zeit zu Zeit unsere Freude trüben,
    Sind Teil des zeitlich begrenzten Jetzt,
    Aber wir, unser Selbst, ist ewig.

    Alle Bitterkeit und Frustration sind vorübergehend,
    Wir wäre es, wenn wir sie einfach loslassen?
    Wir können Sie betrachten,
    Aber sollen uns nicht daran festmachen.
    Und so bleiben sie eine Erfahrung
    Und das Leben geht weiter!

    In der Tat, alles vergeht!
    Die Zeiten folgen in ihren Rhythmen einander nach:
    Frühling, Sommer, Herbst und Winter.
    So ist die Natur!
    Und so ist auch die unsterbliche Seele,
    Sie kommt und geht,
    Die Körper zerfallen im Tode;
    Aber das lebendige Sein zieht weiter,
    Denn die Zeit bleibt nicht stehen
    Und das Leben geht weiter…

    Und innerhalb des Kosmischen Bewusstseins,
    hat der große Architekt des Universums,
    der Höchste Kommandant allen Seins,
    dessen Namen unaussprechlich ist,
    der Meister aller Zeiten und Gezeiten,
    Ewig schöpfend sein Sein,
    Und begleitet uns mit
    Seinem Segen in alle Ewigkeit.

    Die Erfahrungen unseres Daseins verblassen,
    Das Erlernte aber bleibt und mehrt unsere Weisheit.
    Daher geschieht Evolution durch Anpassung
    Und ist Gottes Gesetz in allem Lebendigen!

    Alle sind wir dem kosmischen Bewusstsein bestimmt,
    Auch wenn wir dies noch nicht begreifen.
    So unser Mangel an Verständnis des ewigen Seins
    Vorübergehend ist, wird es unseren Erfolg
    Im weiteren Prozess unserer Entfaltung nicht behindern.

    Aber alles zu seiner Zeit!
    Während wir uns weiter entfalten und in der Kunst
    Der richtigen Lebensart üben, sollten wir die Freude
    Des lebendigen Seins nicht aus den Augen verlieren.
    Und lassen wir nicht ab, bevor wir unser Ziel erreicht haben!

    Was wirklich zählt, ist die Liebe!

    Möge das Licht unseres Unterscheidungsvermögens
    Und unsere schönsten Gedanken und Gefühle
    Allezeit unsere Herzen zum Leuchten bringen!
    Möge uns jeder Tag im Wunder des Daseins
    im Jetzt beglücken,
    ohne dass wir ihn festhalten wollen…!

    Unser Dasein, unser Leben ist ein Privileg.
    Denn das Leben ist zeitlos schön!

    Aus den Zeitlosen Weisheiten
    Interpretiert von
    Kfn

    mit herzlichen Grüßen
    Carlo

  3. Marie Paule

    Danke Carlo!

  4. monika.geitner@ live.de

    Bringe ES auf den Punkt.
    Weniger ist mehr, wenn Du gelesen werden willst.

  5. Iris Heinz

    Wundervoll. Ich weiß gerade nicht, ob ich lächeln oder weinen soll. Ich glaube, ich habe ein Lächeln im Gesicht, während der Hauch einer Träne in den Augen steht. Ich weiß, ich bin furchtbar sentimental und melancholisch …

    Lächelnde Grüße

    Iris

  6. Klaus

    Herrlich, die Schwalben, die über meinen Garten ihre Flugkünste zeigen, lassen den Sommer noch spüren, genießen wir diese Tage

    Sonnige Grüße!

    Klaus

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet nur Cookies, die für den Betrieb der Seite nötig sind. Personenbezogene Daten werden zum Beispiel bei den Kommentaren gespeichert. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen