Leben

Mai 19, 2013 von

Fast fürchtete ich,
du hättest vergessen,
wie es geht,
sagt das Leben zu mir.

Nein, flüstere ich.
Nein, rufe ich. 
Nein, singe ich,
ich weiß noch genau, wie es geht:

zu leben!

Tania Konnerth

 

Verwandte Artikel

Tags

Share

8 Kommentare

  1. Sabine

    … ja, wie das Leben geht, kann man vergessen.
    Wohl dem, der sich Erinnerungshilfen abspeichert.

    Mir ist die Natur, wenn es mir gelingt sie mit allen Sinnen aufzusaugen, oft mein „memento vivere!“.

    So läßt sogar ein Spaziergang im völlig verregneten Pfingstmontag-Wald in seiner überbordenen nassen, satten, grünen Pracht mit seinen Düften Erinnerungen wach werden, die sagen: DAS ist Leben, im Hier und Jetzt.

    Und Ihre Inspirationen und Gedanken teilen zu dürfen, liebe Tanja, ist mir auch immer wieder Gelegenheit, mich zu erinnern … an den kurzen Grad zwischen reinem Denken und gelebtem Sein. Vielen Dank dafür 🙂

    • Tania

      Ich sage dankeschön meinerseits für diese schöne Rückmeldung!

      Alles Gute,
      Tania

  2. Tania, ich erlaube mir, hier die Gedanken von Kurt Marti einzustellen.
    Gedanken die ich sehr schätze und die so wahr und wirklich sind.
    Mit lieben Grüßen und viel Segen!
    M.M.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~

    als sie mit zwanzig
    ein kind erwartete
    wurde ihr heirat
    befohlen

    als sie geheiratet hatte
    wurde ihr verzicht
    auf alle studienpläne
    befohlen

    als sie mit dreißig
    noch unternehmungslust zeigte
    wurde ihr dienst im hause
    befohlen

    als sie mit vierzig
    noch einmal zu leben versuchte
    wurde ihr anstand und tugend
    befohlen

    als sie mit fünfzig
    verbraucht und enttäuscht war
    zog ihr mann
    zu einer jüngeren frau

    liebe gemeinde
    wir befehlen zu viel
    wir gehorchen zu viel
    wir leben zu wenig

    (C) Kurt Marti

  3. Caarlo

    Jeder denkt, fühlt und tut was er im vorgegebenen Zeitrahmen aus seiner Wahrnehmung für „richtig“.
    Im Nachhinein die Einsicht zu haben, dies wäre falsch gewesen, korrigiert die Vergangenheit nicht. Das einzig Mögliche ist: die Vergangenheit anzunehmen so wie sie war und aus dem Jetzt die Zukunft neu zu gestalten.
    herzlich
    Carlo

  4. Heidi

    In dieser trüben, verregneten Zeit, wo man denken könnte, die Welt geht unter, das trostlose Leben ertrinkt – und nie wieder dringt ein Sonnenstrahl auf die Erde – da sagt meine Enkeltochter Romy (4 Jahre alt) zu mir: Komm, wir gehen raus, wir müssen die Schnecken und Regenwürmer retten, damit sie nicht auf dem Weg überfahren werden! Also, das ist natürlich ein starkes Argument, und somit ziehen wir unsere Regenklamotten an, Gummistiefel an die Füße – und los geht’s. Bewaffnet mit einem Stecken befördern wir die vielen Schnecken und Regenwürmer, die noch am Leben sind und über den Weg kriechen, weg von der Straße, hinein in die Wiese. Viele liegen schon zermatscht von den Autoreifen leblos auf dem Weg, so kann es auch gehen.
    Für meine Romy und mich war das aber ein Super-Vormittag, erfüllt von einer wichtigen Aufgabe, und erfüllt von Leben – auch bei trostlosem Regenwetter.

  5. Tania

    Regenwürmer retten – Romy hat auch noch nicht vergessen, was leben heißt! Schön!

    Herzliche Grüße an alle,
    Tania

  6. Monika Ginder

    Liebe Tanja,

    Leben heißt, an noch so trüben verregneten Tagen mit dem Hund spazieren zu gehen, sich an den gut wachsenden Pflanzen erfreuen. Beim nach Hause kommen, einheizen, mit einer Tasse heissen Kakao, ein Stk Kuchen zum Kachlofen setzen und ein gutes Buch lesen. Mit dem Hund zu Hause spielen. Den Augenblick geniesen.

    Liebe Grüße
    Monika

  7. … wow, das ist wunderbar, Tania!!! Dankeschoen 🙂

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Personenbezogene Daten werden zum Beispiel bei den Kommentaren gespeichert. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen