Tote Buchstaben?

Jan 29, 2013 von

Ein Buch ist ein Haufen toter Buchstaben? Nein, ein Sack voller Samenkörner!

André Gide

Verwandte Artikel

Tags

Share

2 Kommentare

  1. Ich glaube auch dass es Samenkörner sind.
    Jeder Buchstabe kann milliardenfach als Same aufgehen und wieder und wieder und
    aus jeden Samen kommen wieder unzählige hervor…. und wird niemals enden …..
    Segen sei mit uns allen!
    M.M.

  2. Buchstaben –
    sechsundzwanzig an der Zahl,
    steh´n zur Verfügung, hab die Wahl.
    Punkt und Komma, Fragezeichen,
    damit kann ich viel erreichen.
    Ausrufzeichen zum Betonen,
    Bindestrich für manch Aktionen.
    Kann sie aneinander schmiegen,
    achten, dass sie richtig liegen.
    Darf sie drehen und benennen,
    bei Bedarf sogar sie trennen.
    Buchstaben im rechten Licht,
    ergeben oftmals ein Gedicht.

    © Monika-Maria Ehliah Windtner
    +++++++++++++++++++++++++++

    Darf ich mich vorstellen, ich bin das A …

    ich bin das A – mit mir hat Alles angefangen …
    ich bin das B – schenke dir täglich Blüten und Blumen
    ich bin das C – gebe dir Charakter, Charisma und Charme
    ich bin das D – lege in dein Herz duftend – Demut und Dankbarkeit
    ich bin das E – verwöhne dich mit Eleganz
    ich bin das F – gebe dir Frohsinn, Freude und die Fröhlichkeit
    ich bin das G – schenke dir den Geburtstag und – die tollsten Gefühle
    ich bin das H – gab´ dir Humor und zeig dir den Himmel
    ich bin das I – durch mich wirkst du sehr individuell
    ich bin das J – ich beginne das Jahr nämlich – mit dem – Januar
    ich bin das K – ganz geschwind – ich schenke dir – dein Kind
    ich bin das L – durch mich – gibt es die Liebe und – das Leben
    ich bin das M – du bist geliebt, denn du hast – deine Mutter
    ich bin das N – ruh´dich aus – stets mache ich den Tag – zur Nacht
    ich bin das O – in dein Leben bringe ich Ordnung und Offenheit
    ich bin das P – vergiß mich bitte nicht – ich bin die Pünktlichkeit
    ich bin das Q – aus mir entspringt – die göttliche Quelle
    ich bin das R – ich schenke dir Ruhe und rote Rosen
    ich bin das S – bringe in dein Leben – Sterne, Sonne und den Segen
    ich bin das T – ganz ohne Reue, bringe ich in dein Haus – die Treue
    ich bin das U – Hüter des Universums und der Unendlichkeit
    ich bin das V – geh den Weg mit mir – voll Vertrauen
    ich bin das W – ich spende dir kristallklares, lebendiges Wasser
    ich bin das X – durch mich gibt es den Xaver mit seinem Xylophon
    ich bin das Y – würze die Suppe mit dem Kraut des Ysop
    und ich das Z – mir unterliegt des Lebens feiner Zauber ….

    … jetzt haben wir uns alle vorgestellt,
    der Eine sich immer – zum andern gesellt.
    Denn wie es so ist in diesem Leben,
    Einen alleine kann es nicht geben.
    Wir brauchen uns ALLE, nur so kann es gehen,
    Einer alleine, kann nicht bestehen.

    2oo8 © Monika Maria Ehliah Windtner

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Personenbezogene Daten werden zum Beispiel bei den Kommentaren gespeichert. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen