Lebensfluss

Mrz 27, 2012 von

Im Fluss mit dem Leben sein, was heißt das für mich? Wo stemme ich mich gegen das Leben? Wo und warum  versuche ich aufzuhalten, was ist? Und wie geht es mir damit?

Wie kann ich durchlässig und flexibel für die Wellen des Lebens werden? Wie kann ich lernen, mich dem Lebensstrom anzuvertrauen? Was hilft mir dabei? Welche Bilder, welche Gedanken, welche Übungen?

Kenne ich Menschen, die mit dem Leben fließen? Was kann ich von ihnen lernen?

In welchen Bereichen fällt es mir leichter, im Fluss des Lebens zu sein und wo fällt es mir schwer? Warum ist das so? Wann ist es mir schon mal gelungen, mich dem Leben voll und ganz anzuvertrauen? Und wie ging es mir da?

Wie würde es sich jetzt in diesem Moment anfühlen, wenn ich ja sage und mich dem Leben ganz hingebe?

Verwandte Artikel

Tags

Share

1 Kommentar

  1. Das Hingeben kann ein schöner Schmerz sein. Oder schmerzhaft schön. Ja. Ja.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet nur Cookies, die für den Betrieb der Seite nötig sind. Personenbezogene Daten werden zum Beispiel bei den Kommentaren gespeichert. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen