Post an mich

Sep 20, 2011 von

Gerade gefunden: eine Postkarte, die ich vor einiger Zeit an mich selbst schrieb, um etwas von dem, was ich im Urlaub emfpfand, mit in den Alltag nehmen zu können:

„Nicht vergessen: Annehmen, was ist. Nicht zu viel von allem, das aber intensiv. Irgendwo ist immer Sonne und irgendwo ist immer Strand. Alles ist gut. Alles macht Sinn. Ich bin ok. Andere sind ok. Das Leben ist ein Fluss und im Fluss zu sein, heißt leben. Fische können lachen und Vögel auch. Lebe heute, hier und jetzt und tu, was Dich glücklich macht. Mach das Beste aus allem. Auch in der Traurigkeit kann man glücklich sein. Ich darf sein, was ich bin. Was ich erlebt habe, gehört mir. Ich bin reich.“

Irgendwie schön, was ich mir da schrieb.

Verwandte Artikel

Tags

Share

12 Kommentare

  1. Karin

    Ich bin von diesen Zeilen sehr gerührt. Danke für’s Teilen.

  2. Corinna

    Tiere, Bäume und Pflanzen können sich auch er-inner, sie haben Bewusstsein.

  3. Guardini

    Tiere und Pflanzen.
    Es war wie immer, so auch bei dieser Reise in ein fernes Land. Aus Neugier befragte ich meine Reisebegleiter nach ihrem Tun. Doch dieser Baenker ueberraschte mich mit seinem besonderen Wunsch: Ach gerne moechte ich einmal ein ganz kleines unscheinbares Pflaenzchen sein< Es war unschoen dass ich darauf erwiederte, dass sein Wunsch doch schon erfuellt worden sei.
    Heute moechte ich mich dafuer entschuldigen.

  4. Danke für diese Zeilen. Bin gerade im Urlaub und finde die Idee mir eine Karte zu schreiben sehr gut. Mit all den guten Gedanken und Gefühlen die mir die Natur vermitteln, die ich zu Hause leider immer wieder zu schnell vergesse.

    Die Natur, dass Meer mit seiner Weite gibt mir das Gefühl der Freiheit raus aus dem engen Alltag. Die alten Bäume geben mir Kraft, sind allen Wettern ausgesetzt, stehen trotzdem kraftvoll am Wegesrand. Sie gehen jetzt im Herbst in eine Ruhephase um dann im Frühling wieder mit neuer Kraft die Blätter zu treiben. Ein Zeichen wie notwendig Ruhephasen sind, die ich mir leider viel zu selten gönne.

    Danke Dir für deine Zeilen, die mich sehr dazu anregen vieles zu überdenken.

  5. Nuraltay-Anahita

    Danke das Du Deine Gedanken im Urlaub Entstanden hat, mit uns teilst.
    Herzliche Grüße
    Namaste
    Anahita:-))

  6. bibini

    Sehr schöne Idee. Solche Zeilen können, vollgetankt mit posiver Energie aus diesen besonderen Momenten im Urlaub“ auch noch im Alltag wirken. Wenn man das so auf sich wirken lässt hat es fast meditativen Charakter.

    Weiter so!

  7. Danke fürs teilen.Eine gute Idee wo jeder nur noch durch das Leben hetzt!Sich selber eine Karte zu schreiben hilft auch alles nochmal zu festigen. Ich bin Hobby-Fotografin und wenn es mir nicht gut geht oder alles zuviel, dann nehme ich meine Kamera und zieh los. Und ich bin immer wieder begeistert was ich für tolle Bilder von der Natur geschenkt bekomme.Bitte meine Fehler zu verzeihen da ich eine Rechtschreib störung habe.
    eine schöne Herbstzeit 🙂
    Gudrun

  8. Tolle Idee, ich fahre bald in Urlaub und werde diese schöne Idee für mich nutzen. Es macht bewusst, im hier und jetzt zu sein. Sich nicht selbst durch die Zeit zu jagen, sondern in Ruhe Momente genießen. Besonders schön finde ich den Satz „Auch in der Traurigkeit kann man glücklich sein“. Eine echte Herausforderung, aber machbar, wenn wir wissen, dass wir all unsere Gefühle ausleben können, aber nicht dazu verpflichtet sind.
    Danke und einen sonnigen Sonntag – in jeder Hinsicht 🙂

  9. Super Idee – darauf muss man erst einmal kommen!
    Vielen Dank,
    Herzliche Grüsse von Thomas

  10. Danke, für deine Postkarte an dich, da geht mein Herz weit auf und ich fühle mich eins mit der Welt und Sehnsucht auf zu Hause…
    alles Liebe
    Daniela

  11. Marion

    Diese wenigen Sätze habe ich mir Anfang der Woche ausgedruckt und auf den Schreibtisch gestellt,so daß mein Blick immer wieder darauf fiel.Es hat mich direkt ins Herz getroffen und durch die ganze Woche getragen.Wie schön,vielen Dank dafür.

  12. Annemarie

    Liebe Tania!
    Das sind auch meine Themen, deshalb sprechen deine Zeilen mir aus dem Herzen! Dankeschön.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet nur Cookies, die für den Betrieb der Seite nötig sind. Personenbezogene Daten werden zum Beispiel bei den Kommentaren gespeichert. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen