Halt

Dez 27, 2012 von

In deiner Umarmung

Dein Halten
ist so kraftvoll
wie dein Loslassen.

Und so lerne ich
mit dir zu leben
und ohne dich.

Mit dir und nicht durch dich,
mit dir und nicht für dich,
sondern mit dir als ich. 

Tania Konnerth

Verwandte Artikel

Tags

Share

4 Kommentare

  1. Hannelore Kleemann

    Liebe Frau Konnerth,

    schon sehr lange will ich Ihnen danken für Ihre wunderbaren Ferse, Zeilen, Ihren “Sonnenschein ein ganzes Jahr” etc, Ihren Newsletter, den Newsletter “Zeit zu leben”, den Sie zusammen mit Herrn Senftleben (bitte auch an ihn, vielen Dank und viele Grüße). Das ist alles so großartig.

    Heute hat es geklappt und so wünsche ich Ihnen und Ihnen beiden alles alles Gute im neuen Jahr, auf daß ich noch sehr viel profitieren kann.

    Herzliche Grüße
    Hannelore Kleemann

    • Tania

      Herzlichen Dank, Frau Kleemann,

      und auch Ihnen alles Gute für das neue Jahr,
      Tania Konnerth

  2. Elke

    Hallo Tania,
    vielen Dank für Ihre offenen Worte über das Geben und das Nehmen.
    Es ist (zumindest für mich) immer noch sehr schwer, mir selber etwas zu Geben und das auch für mich anzunehmen. Geben (anderen) konnte ich schon immer – es wurde aber nicht immer “dankend angenommen”. Mittlerweile verstehe ich aber – zumindest meistens – den Unterschied. Ich arbeite an mir.
    Ihr Gedicht trifft – wie so oft – den Nagel auf den Kopf. Danke, ich werde es mir ausdrucken und als Erinnerli aufhängen. Ich hatte eine Zeitlang schon fast vergessen, wie sich das “als ich” anfühlt. Auch daran arbeite ich gerade.
    Ich wünsche Ihnen ein wunderbares, aufregendes, glückliches und gesundes Jahr 2013 und danke Ihnen dafür, daß Sie Ihre Arbeit mit uns teilen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>