Fast

Jan 30, 2012 von

Ich stolperte,

ich fiel,

ich stürzte

und starb in der Tiefe. 

 

Fast.

 

Ich hob den Kopf,

ich zog mich hoch,

ich stand auf

und war neu geboren. 

Tania Konnerth

Verwandte Artikel

Tags

Share

9 Kommentare

  1. Wow, der Wandel vollzieht sich im Zeitlupentempo und nimmt einen praktisch mit – klasse.

  2. Doro

    Liebe Tanja, dem schließe ich an mit einem Gedicht von mir, ähnliche Situation, heute geschrieben.

    Ende und Anfang

    Durch’s Tal der Tränen führte mich der Weg,
    Gespräche ohne Inhalt und Bezug.
    Die Lüge war alltäglich und so träg,
    so greifbar nah und nun ist es genug.

    Es gibt für beide nur ein neues Leben,
    wenn jeder seinen Weg in seine Richtung geht.
    Der Bruch ist nötig und es muß ihn geben,
    damit es dann für beide wieder aufwärts geht.

    von Doro aus zeder’s Feder

  3. Gestorben. Alles vorbei. In der Tiefe.
    Da wieder herauskommen. Unmöglich? Fast unmöglich.
    Kopf heben, sich hochziehen (woran?), aufstehen und das Wunder:
    Weiterleben wie neugeboren.

    Vielen Dank für dieses Gedicht, das mich in seiner Schlichtheit fasziniert und weiterdenken lässt.

  4. Tania

    Dankeschön, Euch allen.
    Tania

  5. Liebe Tanja,
    wow, ein tolles Gedicht! Beim Lesen hatte ich zunächst das Gefühl, auszuatmen und loslassen zu müssen. Beim “Fast” empfand ich einen kurzen Atemstillstand und zugleich Besinnung. Danach tiefes Einatmen und Aufstehen.

    Wunderbar. So viel Ausdruck in so wenig Zeilen.

    Ich habe auch ein Gedicht zum Thema Wandel und der oft damit verbundenen Angst geschrieben: “Des Lebens wilde Kraft”. Wer Lust hat, kann es in meinem Blog lesen.

    Herzlichen Dank für das wunderbare Gedicht und frohgemute Grüße, Yvonne

  6. Klaus

    Liebe Tanja, es steht mir als Leser nicht zu und trotzdem würde ich deinem Gedicht lieber den Titel “FAST” geben. “Fast” passt ! :)
    Sorry!
    Klaus

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>